top of page

Schätzebergeaktion Teil I:


Hinter verborgenen Türen und in so mancher verstaubter, nicht mehr beachteter und eigentlich für den Müll bestimmter Kiste und Schachtel können sich wahrlich kleine Schätzelchen verbergen. Im Dezember habe ich einmal einen ganzen Sonntag lang einen großen geschenkten Fundus durchsortiert und versucht alles ordentlich neu zu lagern. Heute ist der perfekte Tag (nass, kalt und allgemein einfach brrrr…) um einen Teil der Fotos dazu der Community zu zeigen.


Krimskramskiste I: eigentlich wollte selbst ich (diejenige die echt nichts wegwerfen kann) sie schon fast wegschmeissen, aber bei näherer Betrachtung kamen dann diese Schätze zum Vorschein:


Eine 5,5 cm kleine Miniaturschnitzerei aus Bein, welche gerne in den Reisealtärchen eingebaut wurde. Gut verpackt in kleine Platikhüllen. Jesus am Kreuz und darunter die leidende Mutter Maria. Für mich absolut unbegreiflich wie man so etwas schnitzen kann.


Ein mit einer - leider komplett zerbröselten - Punze versehener großer und schwerer Kreuznagel. Aufgrund der Punzierung vermute ich, dass dieser beim „Original“-Kreuznagel angerührt worden ist. Somit eine Anrührungsreliquie, Aber auch noch andere wunderbare Kleinigkeiten kamen zum Vorschein: alte Perlen, die noch auf einer Drehbank gedreht worden sind und (vermutlich und ungeprüft) aus Alabaster sind. Diese wurden ja gerne dann noch mit Fischsilber überzogen. In diesem Fall jedoch nicht. Oder ein Vorstecher, der zweckmäßig wieder aufgrund des Risses mit Draht repariert worden ist. Der andere Vorstecher ist auch so interessant. Man setzt diesen genau an der Pfeilspitze an, zieht einen kleinen Hebel zurück und lässt die Nadel nach vorne schnellen. Sachen gibt’s… Papier- und Stoffblümchen, die gestanzt den Weg in so manche Klosterarbeiten gefunden haben und ganz unten noch zu sehen. Eine Blume, bei der ein Lahnstreifen mit Seide umwickelt und gepresst worden ist.


Sensationell, was man in so einer Schachtel alles findet. Diese eine Schachtel war nur ein kleiner Teil des Fundes. Also drann bleiben, es folgen noch weitere…


Eure Birgit

105 Ansichten0 Kommentare